Sekundarstufe Allgemeinbildung

Das Lehramtsstudium der Sekundarstufe Allgemeinbildung (für die Schultypen Neue Mittelschule, Allgemeinbildende höhere Schulen – AHS und allgemeine Fächer in den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen – BMHS (Polytechnische Schule, BS, HAK, HASCH, HTL, HLW, …) umfasst ein Bachelorstudium mit 240 EC und ein darauf aufbauendes Masterstudium mit 120 EC.

Es können entweder:

  • Zwei Unterrichtsfächer oder
  • Ein Unterrichtsfach und eine Spezialisierung kombiniert werden.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, zusätzliche Unterrichtsfächer oder eine zusätzliche Spezialisierung zu inskribieren.

An den Institutionen des Entwicklungsverbunds Süd-Ost (nicht alle Fächer werden an allen Institutionen angeboten) können folgende Unterrichtsfächer studiert werden:

Bewegung und Sport, Biologie, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Burgenlandkroatisch/Kroatisch, Chemie, Darstellende Geometrie, Deutsch, Englisch, Ernährung, Gesundheit und Konsum, Französisch, Geografie und Wirtschaftskunde, Geschichte-Sozialkunde-Politische Bildung, Griechisch, Informatik, Instrumentalmusikerziehung, Italienisch, Katholische Religion, Latein, Mathematik, Musikerziehung, Philosophie und Psychologie, Physik, Russisch, Slowenisch, Spanisch

An den Institutionen des Entwicklungsverbunds Süd-Ost (nicht alle werden an allen Institutionen angeboten) gibt es folgende Spezialisierungen für ein Lehramtsstudium:

Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung (ist mit allen Unterrichtsfächern kombinierbar) und Vertiefende katholische Religionspädagogik für die Primarstufe (kann nur mit dem Unterrichtsfach Katholische Religion kombiniert werden).

Das Bachelor- und Masterstudium beinhaltet folgende Teile:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Fachdidaktik
  • Fachwissenschaft
  • Pädagogisch-praktische Studien

Das Studium wird mit einer Masterarbeit und einer Masterprüfung (Umfang 25 EC) abgeschlossen.

Das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung wird erst ab dem Studienjahr 2019/20 angeboten.